Objekt 2 von 4
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Eichenzell: Soeben reserviert: Gepflegtes ZFH in bester Wohnlage

Objekt-Nr.: 338123
  • Hausansicht
  • Wohnzimmer
  • Wohnzimmer mit Terrasse
  • offene Küche
  • Kachelofen 1
  • Kachelofen 2
  • Terrasse
  • Schalfzimmer EG
  • Bad EG
  • Dusche
  • Gäste-WC
  • Wohnzimmer OG
  • Schlafzimmer 2 im OG
  • Schlafzimmer 3 im OG
  • Bad OG
  • Ausblick Balkon 1
  • Ausblick Balkon 2
  • Sauna KG
  • Abstell-/Partyraum KG
  • Gartengrün
  • Garten
  • Seitenansicht
  • Garage & Carport
  • Carport & Unterstand
  • Grundriss KG
  • Grundriss EG
  • Grundriss OG
Hausansicht
Wohnzimmer
Wohnzimmer mit Terrasse
offene Küche
Kachelofen 1
Kachelofen 2
Terrasse
Schalfzimmer EG
Bad EG
Dusche
Gäste-WC
Wohnzimmer OG
Schlafzimmer 2 im OG
Schlafzimmer 3 im OG
Bad OG
Ausblick Balkon 1
Ausblick Balkon 2
Sauna KG
Abstell-/Partyraum KG
Gartengrün
Garten
Seitenansicht
Garage & Carport
Carport & Unterstand
Grundriss KG
Grundriss EG
Grundriss OG
Schnellkontakt
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
DE-36124 Eichenzell
Fulda
Hessen
Stadtteil:
Hessen
Gebiet:
Wohngebiet
Preis:
565.000 €
Wohnfläche ca.:
220 m²
Grundstück ca.:
998 m²
Zimmeranzahl:
7
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Haustyp:
Zweifamilienhaus
Etagenanzahl:
3
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
2,38% vom Kaufpreis (inkl. MwSt.)
Küche:
Einbauküche, offen
Bad:
Dusche, Wanne, Fenster
Anzahl Schlafzimmer:
5
Anzahl Badezimmer:
2
Terrasse:
1
Kamin:
ja
Sauna:
ja
Keller:
voll unterkellert
Ausblick:
Fernblick
Qualität der Ausstattung:
gehoben
Baujahr:
1977
Verfügbar ab:
31.03.2022
Bodenbelag:
Fliesen, Parkett
Zustand:
modernisiert
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Gas
Energieausweistyp:
Bedarfsausweis - gültig bis 01.04.2031
Energieeffizienz-Klasse:
E
Endenergiebedarf:
141,10 kWh/(m2*a)
Baujahr laut Energieausweis:
1977
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Sorry, dieses schöne Objekt wurde leider soeben reserviert und steht aktuell nicht mehr zur Verfügung!

Gepflegtes Ein- bis Zweifamilien-Wohnhaus in bester Wohnlage von Eichenzell (Kernort) auf großzügigem Grundstück. Hier können Sie alle Ihre Wohn-Vorstellungen einfach verwirklichen.

Dies Objekt bietet Ihnen folgende Besonderheiten: Durchdachte (trotzdem flexible) Grundrissgestaltung, großes, eingewachsenes Grundstück, sehr sehr gute Eichenzeller-Infrastruktur samt superschnellem Internet (eig. Glasfasernetz d. Fa. Rhönnet "Eichenzeller sind schneller!"), beste Verkehrsanbindung und absolut kurze Anbindung an Fulda (nur ca. 6 km).


Ausstattung:
Highlights: 2 Kachelöfen, neuwertige Marken-Einbauküche, Sauna (im KG), neuwertiges, modernes Bad in EG, PV-Anlage (v. 9.2018, Einnahme ca. 100,- EUR / Monat), vollunterkellert, sehr ruhige verkehrsberuhigte Wohnlage.

Heizung: Weißhaupt Gas-Zentralheizung (2013), Fußbodenheizung im kompletten EG (außer SZ),

Fenster: Iso-Fenster Kunststoff weiß (2-fach) mit Rolläden (unterschiedlich von 1977-2006)

Sanitär: Duschbad Gä-WC im EG neuwertig (2017), Bad im OG san.bed.

2 Terrassen 2 Balkone

Garage und Carport.


Lage:
Beste und angenehm ruhige Wohnlage im Eichenzeller Kernort. Kein Durchgangsverkehr durch bevorzugte Sachgassen-Lage. Besonders hervorzuheben ist der große Freizeit- und Entspannungsfaktor, denn in max. 10 Minuten sind Sie zu Fuß am Schloßpark Adolphseck/Fasanerie, indem man ganz wunderbar wandeln und die Seele baumeln lassen kann (sehr zu empfehlen!). Mehrmals im Jahr finden dort auch verschiedene Kultur-Veranstaltungen statt (wzB. das kurfürstliche Gartenfest).

In Eichenzell selbst gibt es alles für den täglichen und persönlichen Bedarf, egal ob Discounter wie Aldi, Lidl oder tegut, aber genauso auch versch. Bäcker; Metzger, Gaststätten, Friseure, Banken, Verwaltung wie auch ein tolles Fitnessstudio etc. Verschiedene Sport-, Gesangs-, Wander- Freizeit-Vereine oder Feuerwehr ....alles steht bereit (wenn gewünscht).

Eichenzell liegt am Übergang der Naturräume Westliches Rhönvorland, einer dem hessischen Teil der Rhön in Richtung Vogelsberg vorgelagerten Hügellandschaft, im Osten und Kerzeller Fliedetal im Westen. Der Kernort befindet sich etwa 7 km südsüdöstlich der Kreisstadt Fulda am Ostufer des Flusses Fulda. In diese mündet nordnordwestlich des Ortsteils Löschenrod die aus Richtung des Ortsteils Kerzell kommende Fliede, die dort vom Döllbach gespeist wird.

Nachbargemeinden und Gemeindegliederung

Die Gemeinde grenzt im Norden an die Stadt Fulda und die Gemeinde Künzell (Ortsteil Engelhelms), im Osten an die Gemeinde Ebersburg, im Süden an die Gemeinde Kalbach sowie im Westen an die Gemeinde Neuhof (alle im Landkreis Fulda).

Zur Gemeinde gehören neben dem Hauptort Eichenzell die Ortsteile Büchenberg (mit dem Weiler Zillbach), Döllbach, Kerzell (mit dem Weiler Steinberg), Löschenrod, Lütter, Rönshausen (mit dem Weiler Melters), Rothemann und Welkers.

Verkehr

In Eichenzell liegt das Autobahndreieck Fulda mit den Autobahnen 7 und 66. Durch die Gemeinde verlaufen zudem die Bundesstraßen 27 und 40. Alle Straßen haben Ab- und Auffahrten, die Eichenzell gut erschließen. Die DB Netz AG betreibt die Bahnstrecke Fuldandash;Gersfeld, die mehrere Haltestellen in Eichenzell und den Ortsteilen hat. Bedient wird die Strecke durch die Linie RB 52, bedient durch die Hessische Landesbahn. Durch das Gemeindegebiet führen auch die Schnellfahrstrecke Hannoverndash;Würzburg sowie die Kinzigtalbahn Fuldandash;Frankfurt, hier ist jeweils die nächste Station in Fulda.

Digitale Infrastruktur

In Eichenzell wurde zwischen 2012 und 2016 ein Glasfasernetz FTTH gebaut. Nachdem vor allem in den kleinen Ortsteilen nur eine sehr schlechte Internetanbindung von den verschiedenen privaten Providern angeboten wurde, entschloss sich die Gemeinde mit Hilfe eines Eigenbetriebs selbst den Glasfaserausbau zu projektieren und durchzuführen. Dabei verzichtete die Kommune darauf, öffentliche Zuschüsse zu beantragen und konzipierte die Finanzierung allein mit Teilnehmerbeiträgen. Bis Ende 2016 wurden sämtliche Ortsteile an die Versorgung mit breitbandigem Internet angeschlossen. Die ortsansässige Firma Rhönnet bietet seither als Provider Internetzugänge mit Download-Geschwindigkeiten bis 1000 MBit/s und Upload-Geschwindigkeiten bis 100 MBit/s.

Geschichte





Das Eichenzeller Schlösschen



Das Kerndorf Eichenzell wurde im Jahre 927 erstmals in einer Schenkungsurkunde des Klosters Fulda erwähnt. Laut Georg Landau war Ursprung des Orts eine Zelle, die von den Hunnen im Jahre 920 zerstört, danach von Abt Haicho (917ndash;923) wiederhergestellt und Haichoniscelle genannt wurde.[2] Die urkundliche Erwähnung anderer Dörfer in der Gemeinde erfolgte schon früher: Lütter 815, Döllbach 852, Zillbach 859 und Rönshausen 866. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Gegend südlich von Fulda schon bald nach der Gründung des Klosters im Jahre 744 planmäßig gerodet und besiedelt wurde.

Das Eichenzeller Schlösschen ist das Wahrzeichen der Gemeinde. Erbaut wurde es im Renaissance-Stil durch die Herren von Ebersberg genannt von Weyhers um das Jahr 1548. In seiner wechselvollen Geschichte wurde es als Ritterresidenz, Wohnhaus, Pfarrhaus, Gotteshaus, Gaststätte und Gemeindesaal genutzt. Seit 1971 ist es der Sitz der Gemeindeverwaltung mit modernem Bürgerbüro, 2006/07 renoviert und im Inneren modernisiert.

Im Jahr 1971 wurde Eichenzell hessischer Landessieger beim Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden.

Religionen










Kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul



Eichenzell ist hauptsächlich katholisch geprägt; in allen Ortsteilen sind katholische Kirchen zu finden. Daneben befindet sich im Stadtkern von Eichenzell eine evangelische Kirche (Trinitatiskirche). Für die kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul lieferte die Glockengießerei Otto aus Hemelingen/Bremen in den Jahren 1904 und 1926 jeweils vier Bronzeglocken, die aber in den beiden Weltkriegen beschlagnahmt und eingeschmolzen wurden. Nach dem Krieg lieferte Otto 1950 zwei Glocken und 1964 eine weitere Glocke.

Bauwerke










Schloss Fasanerie bdquo;Adolphseckldquo;














Der Wartturm




Renaissance Schlösschen im Ortskern
Ehemalige Schenkstätte mit Brauerei der Ebersberger Ritter, später Gaststätte zum "Adler", heute " Altes Brauhaus" (Kulturdenkmal)
Wartturm bdquo;Eichenzeller Warteldquo; des Rhönklub Eichenzell östlich der Kerngemeinde
Heimatmuseum im Ortskern
Schloss Fasanerie Adolphseck. Das Schloss, einstmals fürstbischöfliche und später kurfürstlich-hessische Sommerresidenz, steht in der Gemarkung Eichenzell und wurde in den Jahren 1730 bis 1757 erbaut. Die Barockanlage, die sich der Fuldaer Fürstbischof Amand von Buseck schuf, spiegelt dessen Macht und Prachtliebe wider. Architekt war der in fürstbischöflichen Diensten stehende italienische Hofbaumeister Andreas Gallasini. Das Schloss und die in Europa einmalige Porzellansammlung können besichtigt werden, in den Sommermonaten finden täglich außer montags Führungen statt.


bdquo;Weckfresserldquo;

Von alters her werden die Einwohner der Kerngemeinde bdquo;Eichezeller Weckfresserldquo; genannt. Im Garten des Eichenzeller Schlösschens ist ein solcher bdquo;Weckfresserldquo; in Stein gemeißelt.

Bis 1785 gehörte Eichenzell zur Pfarrei Florenberg. An besonderen Festtagen oder bei bestimmten Wallfahrten gingen die Eichenzeller auf den Florenberg zur Kirche. Sehr zum Verdruss der anderen Wallfahrer aus den Nachbarorten sollen die Eichenzeller hierbei trotz des langen Weges häufig als erste angekommen sein. Bis die anderen auf dem Berg eintrafen, hatten die Eichenzeller meist schon alle Festtagswecken aufgekauft. Da es werktäglich meist nur das schon Wochen zuvor gebackene Brot gab, war der Festtagsweck eine beliebte Abwechslung. Verärgert darüber, dass die Eichenzeller schon den gesamten Bestand für sich erworben hatten, bezeichneten die Nachbargemeinden sie als Eichezeller Weckfresser. Diese Bezeichnung ist ihnen geblieben. Allerdings gilt die traditionelle Bezeichnung in dieser Form nur für die alteingesessenen Bürger, während die Eichenzeller Neubürger sich, den alten Begriff scherzhaft umdeutend, als Brötchengenießer bezeichnen.
(Quelle: wikipedia)


Sonstiges:
Energiepass ist in Arbeit und liegt in Kürze vor.

Finanzierung:
NATIONAL-Zinsvergleich und OPTIMAL-Finanzierungs-Konzept gratis inclusive! Ein Pool von über 50 deutschen Kreditinstituten stehen uns für Ihre Finanzierung zur Verfügung.

Siehe auch: www.HausFinanzKonzept.de
Lassen Sie sich unabhängig beraten !
Anmerkung:
Die von uns gemachten Informationen beruhen auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden. Ein Zwischenverkauf und Irrtümer sind vorbehalten.
AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin. Durch weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie die Kenntnis und Ihr Einverständnis.

Zurück zur Übersicht